Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neueste Beiträge Neues Thema Suche Webcams


Internationale Studie zu Elektrifizierung und Ausbau der Südbahn...

Viel Spaß beim Lesen...

Gruß,
Roland


Internationale Studie zu Elektrifizierung und Ausbau der Südbahn

23.06.2006 „Beim Ausbau der Südbahn ist der gesamtwirtschaftliche Nutzen mehr als doppelt so hoch wie die Kosten. Das Ergebnis der internationalen Studie zu den geplanten Ausbaumaßnahmen ist überaus erfreulich.“ Das sagte Staatssekretär Köberle am Freitag, 23. Juni 2006, in Stuttgart. Das hervorragende Nutzen-Kosten-Verhältnis von 2,4 zeige, dass die Eisenbahnverbindung von Ulm über Friedrichshafen nach Lindau (Südbahn) zwingend ausgebaut werden müsse. „Das klare Ergebnis muss Folgen haben. Wir erwarten jetzt von der Bundesregierung und der Bahn eine rasche Entscheidung, wie und wann sie das Gutachten umsetzen will“, forderte Köberle. Der Schwerpunkt für das Land liege zunächst bei der Elektrifizierung der Strecke. Der Nahverkehr auf der Strecke solle ausgeschrieben werden, und der künftige Betreiber brauche Klarheit, welche Fahrzeuge zum Einsatz kämen.

Der Verkehrstaatssekretär begrüßte, dass sich die entlang der Südbahn gelegenen Städte und Gemeinden von Ulm bis Lindau, die Landkreise, die Industrie- und Handelskammern Bodensee-Oberschwaben und Ulm sowie die Regionalverbände Donau-Iller und Bodensee-Oberschwaben in einem Interessenverband am kommenden Samstag zusammenschließen würden. Die Zielsetzung, über gemeinsame Aktionen den kompletten Ausbau der Südbahn koordiniert voranzutreiben, werde er nach Kräften unterstützen.

Die Studie bestätige die Haltung der Landesregierung, die den Ausbau seit Jahren mit Nachdruck fordere. „Leider ist das Land damit in den vergangenen Jahren bei der Bundesregierung und der Deutschen Bahn AG auf taube Ohren gestoßen. Jetzt liegt es beim Bund, Farbe zu bekennen und zu erklären, ob er südlich von Ulm noch verkehrspolitische Interessen hat und bereit ist, in die Schiene zu investieren“, sagte Köberle. Die Studie habe gezeigt, dass mit einem attraktiven, grenzüberschreitenden Angebot im Schienenpersonenverkehr rund 310.000 Personenfahrten pro Jahr von der Straße auf die Schiene geholt werden könnten. Bemerkenswert dabei sei, dass bei dem von den Gutachtern prognostizierten zusätzlichen Verkehr die durchschnittliche Reiseweite über 200 Kilometer betrage. Auch hier zeige sich, welch strategischer Fehler es von der Bahn gewesen sei, sich auf dieser Strecke in den letzten Jahren immer mehr vom Fernverkehr zu verabschieden.

Zusatzinformationen:
Auf Anregung der Gutachter ist bei der Südbahn der zusätzlich zu erwartende Nutzen für den Güterverkehr beim Bau einer Verbindungskurve in Friedrichshafen untersucht worden. Die zusätzlichen Kosten für die Verbindungskurve werden von der DB AG mit 30 Millionen Euro angegeben. Die gesamtwirtschaftliche Bewertung allein der Verbindungskurve ist zu einem Nutzen - Kosten - Verhältnis von ebenfalls deutlich über zwei (2,3) gekommen.

Die Ausbaustrecke Ulm – Lindau – Grenze Deutschland/Österreich ist mit dem Bau von Begegnungsabschnitten zwischen Friedrichshafen und Lindau (veranschlagte Investitionskosten 51 Millionen Euro) Bestandteil des Vordringlichen Bedarfs des Bedarfsplans des Bundes für die Bundesschienenwege. Mit den weiteren Maßnahmen durchgehende Elektrifizierung der Strecke Ulm – Friedrichshafen – Lindau, Ertüchtigung der Strecke Ulm – Friedrichshafen für Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h und durchgehender zweigleisiger Ausbau Friedrichshafen - Lindau mit Investitionskosten von 216 Millionen Euro ist sie als internationales Projekt in den Bedarfsplan aufgenommen. Der Bau der Begegnungsabschnitte war bereits als eine der vordringlichen Maßnahmen des sogenannten Anti-Stau-Programms der rot-grünen Bundesregierung vorgesehen, wurde allerdings bis heute nicht umgesetzt.

Quelle: Innenministerium
ThemaAutorKlicksDatum/Zeit

Internationale Studie zu Elektrifizierung und Ausbau der Südbahn...

Funstrad96323. Juni 2006 17:18

Re: Internationale Studie zu Elektrifizierung und Ausbau der Südbahn...

Olli65823. Juni 2006 23:28

Re: wieso?

Anonymer Teilnehmer64223. Juni 2006 23:46

Hm...

Aragorn65424. Juni 2006 08:34

Re: wieso?

Olli75324. Juni 2006 15:29

wo sind die nächsten Unterwerke ? : OWT :

DSO55724. Juni 2006 17:14

Beweise

Helmut Bückle63824. Juni 2006 17:42

Re: wieso?

Schwandorfer57324. Juni 2006 18:13

Beweise wiso nicht ?

DSO58824. Juni 2006 20:19

Re: wieso?

Olli76524. Juni 2006 20:41

Latrinenparolen

Helmut Bückle65424. Juni 2006 21:29

Re: Latrinenparolen

Olli58524. Juni 2006 21:35

Re: Latrinenparolen

Helmut Bückle65024. Juni 2006 22:44

Unsinn

Thomas Dittrich62124. Juni 2006 21:42

Re: Unsinn

Olli62624. Juni 2006 21:45

Infrastrukturkosten?

Aragorn59324. Juni 2006 23:05

Re: Infrastrukturkosten?

Olli55724. Juni 2006 23:56

Re: Infrastrukturkosten?

Patrick Hopf62925. Juni 2006 11:02

Eine viel interessantere Frage

Hanjo61325. Juni 2006 09:55



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen