Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neueste Beiträge Neues Thema Suche Webcams


ILLERTISSEN. Nach Schlägerei: Polizei richtet Blick auf Bahnhofsareal (PM)

ILLERTISSEN.
Nach Schlägerei: Polizei richtet Blick auf Bahnhofsareal

Alkoholisierte Männer gehen auf eine Frau los. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Was nun passieren soll. Von Jens Carsten



Nach einem Gewaltausbruch will die Illertisser Polizei will den Bahnhof stärker in den Blick nehmen.

Vor dem Kiosk am Bahnhof sind am Dienstagabend die Fäuste geflogen – und ein Aschenbecher: Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 19.15 Uhr zu einem handgreiflichen Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern und einer betrunkenen Frau. Das Resultat: Ein Polizeieinsatz, zwei Festnahmen und die 43-Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Offenbar bekamen sich die beiden 47 und 49 Jahre alten Männer und die Frau an dem Kiosk heftig in die Wolle: Der Streit war so laut, dass zwei Jugendliche schlichtend eingreifen wollten, wie es im Polizeibericht heißt. Die jungen Leute wurden von den Männern bespuckt und mit einem Aschenbecher beworfen. Die Auseinandersetzung zwischen den Älteren ging daraufhin weiter: Sie endete damit, dass die Männer die Frau mit einer Glasflasche niederschlugen. Das Opfer wurde dabei verletzt. Alle drei Beteiligten waren alkoholisiert: Die Männer hatten nach Angaben von Polizeichef Franz Mayr zwischen 0,5 und einem Promille intus, die 43-Jährige über zwei Promille. Die beiden mutmaßlichen Angreifer wurden vor Ort kurzzeitig festgenommen.

Es ist nicht die erste Auseinandersetzung am Illertisser Bahnhof – weshalb die Polizei das Umfeld und auch den dortigen Kiosk nun genauer unter die Lupe nehmen werde, wie Mayr sagt. „Wir wollen nicht, dass sich ein Brennpunkt entwickelt oder die Leute Angst haben, dort vorbeizulaufen.“ Auch wenn es wohl noch nicht so weit sei – am Bahnhof fahren schon jetzt regelmäßig Streifenwagen vorbei, um nach dem Rechten zu sehen. Aufgrund des jüngsten Vorfalls will der Polizeichef nun ein Gespräch mit Mitarbeitern der Illertisser Stadtverwaltung anregen. In Zuge dessen soll auch die Konzession des Kiosks überprüft werden, hieß es. Möglicherweise seien Auflagen denkbar. Denn Alkohol spiele grundsätzlich eben bei vielen Körperverletzungen eine Rolle, weiß der Illertisser Polizeichef. „Sie betrinken sich und dann legen sie los.“

Damit sich die Bürger am Illertisser Bahnhof sicher fühlen können, werde die Polizei Auseinandersetzungen wie die am Dienstag nicht tolerieren, sagt Mayr. Und kündigt an: „Wir werden dieser Entwicklung gewaltig entgegenwirken.“

Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Nach-Schlaegerei-Polizei-richtet-Blick-auf-Bahnhofsareal-id41176011.html
ThemaAutorKlicksDatum/Zeit

ILLERTISSEN. Nach Schlägerei: Polizei richtet Blick auf Bahnhofsareal (PM)

Hechter18313. April 2017 21:23



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen