Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neueste Beiträge Neues Thema Suche Webcams


Re: Ist die S 7-Verlängerung nach Lindau sinnvoll?

Aquilo schrieb:
-------------------------------------------------------
> HG3/4 schrieb:
> --------------------------------------------------
> > Hinzu kommt noch die Tarifproblematik. Während die
> > Fernverkehrsreisenden in der Regel über durchgehende Fahrausweise verfügen, muss der
> > Nahverkehrsfahrgast mindestens zwei in manchen Fällen sogar drei verschiedene Fahrausweise lösen.
> > Da er diese zum Teil nur zur sofortigen Fahrt am Automaten erhält, kann er den Vorteil des
> > durchgehenden Zuges aber gar nicht nutzen. (Ausnahme Bodenseeticket, das aber für manche
> > Einzelfahrten zu teuer ist).
>
> Bitte nicht etwas verteufeln, nur weil etwas noch nicht ganz ideal gelöst ist. Eine andersgeartete
> durchgehende S-Bahnverbindung hätte ja genau dasselbe Problem. Natürlich bekommt man ein
> durchgehendes Einzelbillett St. Margrethen-Lindau an jedem SBB-Schalter.

Vor allem gibt es ja in der Schweiz und Österreich keinerlei tariflichen Unterschied zwischen Fern- und Regionalverkehr, da beide zum selben Tarif fahren. Kaufe ich eine Fahrkarte für den EC nach Lindau, gilt die genauso im Regionalverkehr. Und kaufe ich eine Fahrkarte im Regionalverkehr inkl. Verbundfahrkarten, gilt die genauso im EC. Bekomme ich keine Fahrkarte für die S 7, bekomme ich auch keine für den EC. Und eben genausowenig für einen verlängerten Voralpenexpress.
Unterschiede gibt es erst, wenn man im EC über Lindau hinausfährt und DB-Tarifgebiet mit Unterscheidung Fern-/Nahverkehr erreicht, aber diese Reisenden wollen dann ja auch den EC nehmen.
Einziger Unterschied könnte es bei den EC geben, die in St. Margrethen nicht halten, da in diesen EC formell wohl Verbundtarif nicht gestückelt werden dürfte. Wäre aber eine Kauf-Einschränkung für diese EC und kein Nachteil für die S-Bahn.

> > Ein weiteres Hemmnis könnte die in den S-Bahn
> > GTW´s der Schweiz, zumindest teilweise, fehlende
> > Ausrüstung für das österreichisch/deutsche
> > Sicherungssystem sein.
>
> Das stimmt nicht, es gibt genug Thurbo-GTW mit der nötigen Zugsicherung und auch einer Zulassung.

Eine Deutschlandzulassung haben sie (und daher auch passender Stromabnehmer, Zugsicherung etc.), aber das bedeutet nicht automatische eine Österreichzulassung. Es gibt doch ein paar Fahrzeuge, die in der ganzen Schweiz und ganz Deutschland fahren dürfen, aber nicht in Österreich. Wobei eine Zulassung für die Strecke nur am See entlang noch einfacher ist. Ein Beispiel für eine vorgenannte fehlende Österreichzulassung sind zum Beispiel die Re 421. Mit denen darf man zwar von Genf bis Flensburg durchfahren, aber nicht nach Feldkirch. In Österreich dürfen sie nur St. Margrethen-Lindau inkl. Abzweig nach Wolfurt fahren. Genauso wie die 185, die ab Singen nach Wolfurt fahren, die haben auch keine Österreich-Zulassung, sondern nur diese kurzen Streckenabschnitte.
Aber eine D-Zulassung, Indusi und breiter Stromabnehmer ist sicher ein besserer Start für eine Zulassung als beim Voralpenexpress, wo man bei Null beginnen müsste.

Gruss

Florian
ThemaAutorKlicksDatum/Zeit

Ist die S 7-Verlängerung nach Lindau sinnvoll?

HG3/428922. Dezember 2019 22:54

Re: S7 Kopierfehler

HG3/423023. Dezember 2019 00:56

Ja

C. Miller18023. Dezember 2019 09:36

Re: Ja

Jo3316324. Dezember 2019 15:31

Re: Ist die S 7-Verlängerung nach Lindau sinnvoll?

Aquilo10726. Dezember 2019 16:47

Re: Ist die S 7-Verlängerung nach Lindau sinnvoll?

Florian Ziese8427. Dezember 2019 18:38



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen