Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neueste Beiträge Neues Thema Suche Webcams


Ein paar Details zur Elektrifizierung Südbahn

Hallo Zusammen,

ich habe ein paar Bilder zusammengestellt, die auch einige Fragen, die im Bilderbogen vom Bahnhof Mochenwangen gestellt wurden, beantworten.

Es ging um die Frage, wie die Speiseleitungen an Brücken weitergeführt werden. An der Bodenseegürtelbahn ist das schon weiter fortgeschritten. Man kann deutlich erkennen, dass die Speiseleitung isoliert am Mast heruntergeführt, unterirdisch unter der Brücke hindurch und dann wieder am Mast hochgeführt wird. Das Bild ist aus Friedrichshafen:


Dass momentan noch kein "Saft" auf den Drähten ist, kann man erkennen, da auf dem folgenden Bild der Fahrdraht (unten) und die Speiseleitung (oben) mit dem Erdseil (mitte) verbunden sind. Damit ist die Erdung aller Drähte sichergestellt. Vor dem Einschalten des Strom müssen diese Brücken natürlich noch entfernt werden... ;-) Das Bild ist aus Langenargen:


Hier das im Bau befindliche Umrichterwerk Niederbiegen. Dieses befindet sich östlich der Südbahn direkt am nördlichen Bahnhofsende von Niederbiegen. Hinter den Bäumen verläuft die B30 unter der Südbahn hindurch:


Ein anderer Blickwinkel. Man sieht am Boden die Teile des Mastes, mit dem die Anzapfung ans öffentliche Stromnetz erfolgt. Im Hintergrund erkennt man die kleinen Masten, welche die Oberleitung der Südbahn tragen. Der große Mast gehört zur 110 kV - Leitung zwischen den Umspannwerken Ravensburg und Baienfurt, deren Strom hier abgegriffen und im Umrichterwerk von 110 kV / 50 Hz auf 15 kV / 16,7 Hz gewandelt wird:


Jetzt stehe ich wieder westlich der Südbahn Blickrichtung Süden. Man erkennt, dass im Bereich des Umrichterwerks sehr viele Speiseleitungen über den Schienen hängen. Rechts wieder der Mast der 110 kV - Leitung des öffentlichen Stromnetzes:


Man kann es schwer erkennen aber hier wird per Trennschalter die Speiseleitung mit dem Fahrdraht verbunden. Dies ist auch der Hinweis, dass bei der Südbahnelektrifizierung im Gegensatz zur Allgäubahn Lindau-München kein 30 kV - Zweileiter-System mit Autotransformatoren sondern ein normales 15 kV - Einleitersystem zum Einsatz kommt:


Ich hoffe, die Infos sind für Euch interessant und hilfreich.


Viele Grüße,

diezge
ThemaAutorKlicksDatum/Zeit

Ein paar Details zur Elektrifizierung Südbahn

diezge163722. August 2020 18:04

Dankeschön (o.w.T.)

C. Miller8424. August 2020 09:51

Dann brauche ich wohl nicht mehr in Mochenwangen tägl. lauern, wie es hier weiter gehen wird. Danke fürden Beitrag. (o.w.T.)

wolo12024. August 2020 23:55



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen