Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neueste Beiträge Neues Thema Suche Webcams


Re: Tariffrage Lindau-Reutin

So etwas ist ein alter Hut. Habe hier ein Entfernungswerk von 1983, dass ich abgestaubt habe als Durlesbach aufgelöst wurde. Das krame ich auch gerne raus, um meinen Kollegen in der Tarifabteilung zu erklären, wie der Eisenbahntarif "früher" funktioniert hat.

Nr. 605 des Tarifverzeichnisses, Deutsche Bundesbahn, Deutscher Eisenbahn-Personen, Gepäck- und Expressguttarif, Teil II Streckenentfernungsanzeiger für den Personen- und Gepäckverkehr, Teil I: Grundentfernungsanzeiger. Gültig vom 1. Juni 1983 an.

Dort gab es für viele Bahnhöfe entsprechende tarifliche Gleichstellungen, so wie diese in Lindau wohl jetzt zum tragen kommen. Hier unten links für Ulm und Friedrichshafen beschrieben.

Bei Verbundtarifen schaut das anders aus. Dort ist das Tarifgebiet meist in entsprechende Zonen oder Waben aufgeteilt. Meist handelt es sich um einen "kommunalisierten Flächenzonentarif". Für größere Entfernungen entsprechend die Tarifgebiete dann meist den kommunalen Grenzen. Beim Bodo scheint das genauso zu sein. (Link).

In NRW, wo ich inzwischen lebe, wurde im Rahmen des "NRW-Tarif" für verbundraumübergreifende Fahrten ab 2004 zunächst der ÖSPV-Vor- und Nachlauf zu den auf der Fahrkarte benannten Bahnhöfen gestattet. Da gab es genaue Listen, von welcher Gemeinde man über welchen Bahnhof fahren darf. Das war ziemlich wild, da eine Fahrt von Aachen nach Köln unterschiedlich teuer war, je nach dem ob man in Köln-Ehrenfeld oder in Köln Hbf in die Stadtbahn umgestiegen ist. Daraufhin wurden recht schnell alle Bahnhöfe einer Kommune tariflich gleichgestellt, so wie das 1983 schon bei Stadt- und Hafenbahnhof der Fall war. Inzwischen wurde der NRW-Tarif ebenfalls auf einen kommunalisierten Flächenzonentarif umgestellt. Auf elektronische Nahverkehrstickets werden die Gültigkeitsgebiete geschrieben, kein von - über - nach.


Oben bleiben.

Die Bundesbahn vor 35 Jahren:
Bahnhof Mochenwangen
Warthausen bis Aulendorf
Strecke Meckenbeuren - Tettnang
noch mehr zwischen Einsingen bis Aulendorf
ein wenig Isny
Roßbergbahn in den 80ern
Niederbiegen bis Weingarten
Anschlußgleis zur Fa. Stoz in Weingarten

ThemaAutorKlicksDatum/Zeit

Tariffrage Lindau-Reutin

netcurli32102. Dezember 2020 14:32

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

km168+225502. Dezember 2020 17:51

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

Jo3322302. Dezember 2020 20:20

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

netcurli18802. Dezember 2020 22:01

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

diezge18502. Dezember 2020 22:47

Warum ist die Tariffrage Lindau-Reutin so kompliziert

HG3/423003. Dezember 2020 03:28

es gilt immer der bodo-Tarif

Bernd24003. Dezember 2020 11:07

Vielen Dank für die kompetente Antwort! (o.w.T.)

netcurli11603. Dezember 2020 12:52

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

km168+221103. Dezember 2020 08:26

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

diezge11406. Dezember 2020 19:09



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen