Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neueste Beiträge Neues Thema Suche Webcams


Warum ist die Tariffrage Lindau-Reutin so kompliziert

Liebe Forumsteilnehmer,

nachfolgende Fakten machen das ganze so schwierig:
Die Strecke wurde von der Vorarlbergbahn nach Lindau-Insel gebaut und damit wurde der Inselbahnhof zum Grenzbahnhof. Die Infrastrukturgrenze ist die Laiblachbrücke. Gemäß internationaler Bestimmungen können die Österreichischen Bahnen auf der deutschen Infrastruktur bis zum Grenzbahnhof Lindau-Insel fahren und haben(hatten?) bis zum Grenzbahnhof quasi die Bedienungshoheit. Mit dem Ausbau von Reutin wäre nun theoretisch dort auch der neue Grenzbahnhof. Dem steht aber der Bestandschutz entgegen, und zusätzlich die Notwendigkeit den Regionalverkehr bis auf die Insel zu führen. Mit dem früher üblichen eigenwirtschaftlichen Nahverkehr unter dem Dach der Staatsbahnen wäre das kaum ein Problem gewesen, und bei Fahrkarten des Fernverkehrs wird das auch heute noch kein Problem sein. Da aktuell aber der Nahverkehr (auch in Österreich) von den Ländern bestellt wird, ist eine weitere Komponente im Spiel. So dürfen nach österreichischem Recht nicht ohne weiteres subventionierte Leistungen im Ausland erbracht werden, was zwischen Reutin und Insel aber der Fall wäre. Dort müsste nun theoretisch die BEG den Verkehr bestellen, und ausschreiben, was aber wegen der vorher genannten "Bedienungshoheit" auch nicht ohne weiteres machbar ist. Übrigens auch der Grund warum man sich in Lindau mit der Realisierung des geforderten Haltepunktes Lindau-Zech/Strandbad Eichwald so schwer tut. Nun kommt noch die Tarifhoheit des Bodo-Verbundes dazu. Für diesen Verkehr müsste Bodo nun aber Verträge mit dem Land Vorarlberg/ÖBB abschließen. Die Tatsache dass auch der Nahverkehr im bayrischen Bereich erst mit dem nächsten Fahrplanwechsel, zusammen mit der Südbahn auf elektrischen Betrieb und teilweise neue Betreiber umgestellt wird, schafft für ein Jahr die zusätzliche Sondersituation, dass von der BEG noch kein Nahverkehr nach Reutin bestellt wird. Es ist zu Erwarten, dass alle Fahrkarten von außen nach Lindau im Bereich der drei Bahnhöfe anerkannt werden. Bei Fahrten zwischen Aeschach und Insel wird der Bodotarif gelten. Was zwischen Reutin und Insel gilt wird die große Frage bleiben. Da auch die Aufstellung der erforderlichen Fahrkartenautomaten, und vor allem deren richtige Programmierung zum Fahrplanwechsel kaum zu erwarten ist, kann man vor allem innerhalb der drei Lindauer Bahnhöfe sicher ein interessantes Tarifchaos erwarten.
ThemaAutorKlicksDatum/Zeit

Tariffrage Lindau-Reutin

netcurli36102. Dezember 2020 14:32

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

km168+228802. Dezember 2020 17:51

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

Jo3325902. Dezember 2020 20:20

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

netcurli21802. Dezember 2020 22:01

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

diezge22302. Dezember 2020 22:47

Warum ist die Tariffrage Lindau-Reutin so kompliziert

HG3/427003. Dezember 2020 03:28

es gilt immer der bodo-Tarif

Bernd28103. Dezember 2020 11:07

Vielen Dank für die kompetente Antwort! (o.w.T.)

netcurli14703. Dezember 2020 12:52

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

km168+224103. Dezember 2020 08:26

Re: Tariffrage Lindau-Reutin

diezge14206. Dezember 2020 19:09



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen